"Vampire" Silvesterparty 2008

Schminken
Hier können sich die Schüler und Schülerinnen gruselig schminken
lassen. Die “Maskenbildner“ lassen sie aussehen wie Vampire oder andere furchteinflössende Monster.
Den meisten Teenies, die schminken dürfen, gefällt es sehr. Andere wiederum finden es todlangweilig.
Stefanie, eine der vielen “Maskenbildnerinnen“, findet es lustig, andere zu verschönern. Sie würde es allen raten, sich hier schminken zu lassen.

von Alina Faoro
Tanztheater
Wenn man ins Zimmer des Workshops Tanztheater kommt, merkt man sofort, dass dort eine super Stimmung herrscht, alle sind aufgestellt und lachen. Ich befragte einige SchülerInnen, sie waren alle der Meinung, dass es sehr lustig sei und viel Spaß mache. Ihre Vorstellungen seien im Workshop alle erfüllt worden und sie hätten keine Ahnung, was sie anders machen würden. Daniela, Mitglied der Gruppe Tanztheater, ist schon am Anfang ein wenig nervös wegen der Aufführung.

von Fabienne Grob
Akrobatik & Artistik
Ich besuchte den Kurs Akrobatik und Artistik in der Turnhalle A.
Es waren alles Mädchen bis auf Lukas Gentner. Sie hatten grossen Spass. Zum Aufwärmen machten sie ein Spiel mit einem Ball, bei dem man einander abschiessen musste. Danach übten sie Purzelbäume. Es folgten viele Bodenturnübungen, darunter auch eine Pyramide. Diese krachte auf Kommando zusammen. Bei einem Kunststück mit zwei Leitern kreischten die Mädchen aus vollem Leibe.
Zum Schluss interviewte ich noch Lukas Gentner:
„Ist der Kurs toll?“, war meine Frage und er antwortete:„Der Leiter ist lustig und wir haben nicht viel zu tun.“

von Kaspar Oppliger
Gastronomie
Am Anfang war nicht viel los. Erst in der Pause fing der Betrieb an. Es gab viele Drinks: „hangman“, Coca – Cola, und so weiter. Im Hotdog steckten verschiedene Würste, schwarze und rote. Die schwarzen waren aber nur gefärbt, damit es dem Motto „Vampir“ den richtigen Touch gibt. Ein grosses Kuchenbuffet stand auch bereit. Die Schüler und Schülerinnen hatten die Kuchen selbst gemacht. Die meisten Schüler und Schülerinnen fanden den Workshop „okay“, weil sie nicht so viel zu tun hatten.

von Luana Keller
Blog/Journalismus
Die Schüler waren fleissig am Schreiben, Filmen, Interviewen, Fotografieren und Material sammeln.

Die Stimmung war friedlich. Schulleiter Daniel Ehrismann war begeistert von der Atmosphäre und dem aktiven Mitmachen der Schülerinnen und Schüler. Diese waren interessiert und hatten viel Spass!

Cyrill Kunz