«EXCEPTIUN TRASTGARGIADA DA RAUBA FIN 16 T»
Nachdem wir uns um 8:00 Uhr auf dem Hof getroffen haben, liefen wir zum Bahnhof. Wir fuhren mit dem Zug nach Sta. Maria wo wir ein Postauto nahmen und nach Zernez fuhren. Von dort aus wanderten wir los nach Müstair. Unterwegs machten wir einmal einen Halt um ein bisschen Romanisch zu lernen. Nach einer Stunde kamen wir dann auch schon in Müstair an. Vor dem Kloster picknickten wir. Um 13:00 gingen wir die Kirche (Bild) im Kloster anschauen. Dort erzählte uns eine Frau ein wenig von den Zeichnungen, die an der Kirchenwand aufgemalt sind. Anschliessend hatten wir ein Gespräch mit einer Nonne, mit Schwester Pia (Bild). Mit 27 Jahren ging sie ins Kloster und ist jetzt schon 43 Jahre dort. Sie hat es nie bereut, dass sie ins Kloster eingetreten ist. Um 15:30 Uhr nahmen wir das Postauto, welches uns wieder zurück fuhr. Einigen Mädchen wurde es im Postauto übel, sie hatten jedoch immer noch gute Laune. Vielleicht lag es daran, dass wir so einen schönen und lustigen Tag hatten. Um 17:30 Uhr traffen wir dann wieder in unserer Unterkunft in S-chanf ein (Bild).

Melanie und Nina


zurück erstellt am 15.06.2008