Belegschaft der Sekundarschule Ritschberg auf Reisen

Samstag, 17. Mai 2003

Ein Dank dem Organisator: Thomas Ziegler
EINE SCHULREISE DER ANDEREN ART
Punkt 13.00 Uhr am Samstag, 17. Mai 2003: Lehrer T. Ziegler zählt seine nicht alltäglichen Schüler. Diese setzen sich aus LehrerInnen, dem Hauswart-Ehepaar, Raumpflegerinnen und SchulpflegerInnen der Sekundarschule Elgg zusammen.

Wie üblich in der Schule, hat der Lehrer schon bei der Einladung eine Rätsel-Aufgabe wie folgt gestellt:

Turmfoyer - Kaffee und Kuchen - grün - Museum - Wein - Oktagon - Aussicht - historischer Kurzvortrag - Znacht - Carpassfahrt - Dessertbuffet - Wanderung, max. 1 Std. - Musiksaal - Steine - Apéro - Führung (nicht in dieser Reihenfolge)

Kaum sind alle TeilnehmerInnen anwesend, dürfen wir in den Car steigen. Die Fahrt geht Richtung St. Gallen in das Textil-Museum. Aufgeteilt in zwei Gruppen besuchen wir die Stoffausstellung und nehmen an einer Führung teil. Dabei wird uns die Geschichte der Stickerei bis ins Detail erklärt. Bei leicht feuchtem Wetter besteigen wir erneut den Car. Die Carpassfahrt führt über den Stoss zum Schloss Weinstein, wo wir den Kaffee und Kuchen zur Stärkung gebrauchen können. Bei schönem Wetter wäre hier in der Gartenwirtschaft eine einmalige Aussicht zu geniessen gewesen.

Wieder gestärkt dürfen wir die Wanderung von max. 1 Std. unter die Füsse nehmen. Der Weg führt durch den Wald und grüne Wiesen, Berg ab, Berg auf und keiner weiss wohin, ausser dem Reiseführer. Beim Schloss Grünenstein in Balgach angekommen öffnet sich das Tor zum Apéro oder besser gesagt, wir dürfen ins Turmfoyer eintreten, in Räumlichkeiten des Mittelalters. Ein historischer Kurzvortrag von Dr. Max Custer im Musiksaal, der uns in die Vergangenheit zurückversetzt, gibt uns einen Einblick in die Geschichte von Balgach und dem Schloss. Ein reichhaltiger Znacht mit Wein stimmt uns auf den restlichen Abend ein. Das Dessertbuffet befindet sich im Oktagon. Einige nehmen das Dessert mit nach draussen auf die Turmzinne, wo man einen wunderschönen Ausblick über das ganze Rheintal hat.

Nach diesem gemütlichen Abend machen wir uns wieder auf den Weg, die Turmtreppe hinunter zum Car. Dabei kommen wir an dem Stein vorbei, um den der Turm gebaut wurde. Nachdem alle eingestiegen sind, geht unsere Reise zurück Richtung Elgg. Am Ziel angekommen wissen nun alle des Rätsels Lösung. Die Reihenfolge der Wörter lautet:

Museum - Führung - Carpassfahrt - Kaffee und Kuchen - Aussicht - Wanderung, max. 1 Std. - grün - Apéro - Turmfoyer - historischer Kurzvortrag - Musiksaal - Znacht - Wein - Dessertbuffet - Oktagon - Steine

Dem Reiseleiter einen herzlichen Dank für die abwechslungsreiche und gut organisierte Reise.

Egon Fässler, Schulpflege