Betriebsausflug 2012

Ausflug ins Zürcher Weinland
Vom Leutschenbacher Meteodach aus war im Vorfeld des Betriebsausflugs der Sekundarschule Elgg nichts Positives zu vernehmen. Entsprechend ausgerüstet, machten sich die rund dreissig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Behördenmitglieder am Samstag, 21. April 2012, auf den Weg.

Um es vorwegzunehmen: Schirme und Softshelljacken wurden weder benutzt, noch strapaziert. Besser, man hätte Sonnenbrillen und diverse -schutzfaktoren eingepackt... Die unerwartet positive Wetterentwicklung verlieh dem jährlich stattfindenden Betriebsausflug natürlich eine besondere Note und die Stimmung in der Reisegruppe war entsprechend gut.

Von Elgg aus reiste man in Richtung Aussichtsturm Hochwacht im Cholfirstwald. Der Wildensbucher Turm in der Politischen Gemeinde Trüllikon mit seiner Aussichtsplattform auf fast 33 Metern Höhe wurde im Mai 2010 eingeweiht. Die achteckige Konstruktion hat gigantische Ausmasse und steht auf Hauptstützen, die von einheimischen Douglasien stammen. Sowieso ist der Anteil von Douglasien im Cholfirstwald mit fünf Prozent einer der grössten schweizweit, wie der zuständige Uhwiesener Gemeinderat Ruedi Karrer ausführte. Die Zürcher Hochwachten wurden nach 1815 nach und nach aufgehoben – wenn man heute aber in luftiger Höhe die Sicht über die liebliche Hügellandschaft geniesst, kann man gut verstehen, als wie unverzichtbar in kriegerischen Zeiten solche Türme bewertet wurden.

Nach einem Znünihalt bei einer Waldhütte, reiste die Gruppe nach Andelfingen weiter. Dort führte Schlossgärtner Christian Rüegsegger, ergänzt mit vielen interessanten historischen und technischen Erläuterungen – beispielsweise über dan Ausbau der Bewässerungsanlage für Park und Mühlen – durch den wundervoll angelegten Park. Er ist ein einmaliges Denkmal der Gartenkultur und von regionaler Bedeutung. Vor einem Dutzend Jahren wurde das Schloss samt Park in eine Stiftung überführt und ist zu Teilen öffentlich zugänglich. Der fünfte Parkgärtner in der Geschichte von Schloss Andelfingen fesselte die Besucherinnen und Besucher mit seinen kurzweiligen und humorvollen Ausführungen!

In der Spätzlipfanne am Marktplatz wurde das Mittagessen eingenommen – an einer langen Tafel, die von mehr als einem halben Dutzend verschiedenen Spätzligerichten bedeckt war. Zum Abschluss der Veranstaltung begab sich die Gruppe auf einen kurzen Orientierungslauf durch die überschaubare Altstadt Andelfingens, wobei die Siegerinnen Nicole Ehrismann und Gabi Neuhaus doppelt so schnell unterwegs waren, wie die langsamsten Männer...

Den Organisatoren Stephan Schild und Giorgio Bösiger gilt ein grosser Dank für die umfassende Organisation des Ausfluges und dessen reibungslosen Ablauf.

Text: Thomas Brütsch
Fotos: Bruno Linder